Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Palästinensische Filmtage – On the Side of the Road

19. Mai, 20:30 Uhr - 23:00 Uhr

70 Jahre „Nakba“: Die Katastrophe – Palästinensische Filmtage im Kino in der Brotfabrik 

Die Palästinensische Gemeinde Deutschland – Bonn veranstaltet anlässlich des 70. Jahrestages der „Nakba“ im Mai palästinensische Filmtage in Kooperation mit der Bonner Kinemathek.

 

On the Side of the Road

Israel 2013, Regie: Lia Tarachansky, 83 Minuten

Israels größtes Tabu: die Nakba, die Katastrophe, die Vertreibung der palästi­nen­sischen Bevölkerung im Jahr 1948. Das israelische Parlament erließ 2011 das „Nakba-Gesetz“, mit dem ein öffentliches Gedenken unter Strafe gestellt wird. Lia Tarachansky wuchs in Israels größter Siedlung Ariel im West­jordanland auf und zog 2000 nach Kanada. In dem Film betrachtet sie kollektive Amnesie der Israelis und verfolgt die Transformation der israelischen Kriegsveteranen Tikva und Amnon, die das Schweigen über ihre Taten im Krieg brechen Dann reist sie zurück in ihre Siedlung, wo diese historische Auslöschung eine neue Generation hervorbrachte, blind und isoliert von ihrer Umgebung. Mit dem Versuch, das größte Tabu des Landes zu beleuchten, trifft sie auf Empörung und Gewalt.

Im Anschluss an diesen Film wird Dr. Ernest Far als Zeitzeuge von der Nakba berichten und steht mit George Rashmawi, dem Vorsitzenden der palästinensischen Gemeinde Bonn für eine Diskussion zur Verfügung.

 

Die Vorführungen finden statt in der Bonner Kinemathek – Kino in der Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn, Eintritt 7 € / 6 € ermäßigt.

 

Informationen zu allen drei Filmen der Palästinensischen Filmtage.

Flyer: “Palästina 1948-2018: 70 Jahre Vertreibung und Besatzung sind genug!”

Details

Datum:
19. Mai
Zeit:
20:30 Uhr - 23:00 Uhr