Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fotoausstellung von Ursula Mindermann mit Graffitykunst aus Bethlehem

23. Juni, 19:00 Uhr - 25. September, 18:00 Uhr

Ort: Café Buch-Oase in Kassel-West, Germaniastr. 14, 34119 Kassel

 

“ARTISTIC RESPONSES TO REPRESSION. GRAFFITYKUNST AUS BETHLEHEM.”

Fotoausstellung von Ursula Mindermann.

Die Mauer in Bethlehem gehört auch wegen der Graffities neben der Geburtskirche zum zweithäufigsten von Touristen besuchten Ort. Eine Mauer, die Menschen, Orte und Straßen trennt. Eine Mauer, die vor Gewalt schützen soll und selber zu Gewalt geworden ist. Und trotzdem ist dieses Bollwerk Mauer ein Kunstobjekt, welches mit besonderem Blick betrachtet werden kann. In 20 Bildern richtet sich der Blickwinkel auf einen Teil der Lebenswirklichkeit in Palästina, künstlerisch ausdrucksstark in Graffities festgehalten auf Beton. Ursula Mindermann, Vizepräsidentin der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft, ist durch zahlreiche Besuche in Israel und Palästina sensibilisiert für die Situation in den palästinensischen Gebieten. Als Fotografin nahm sie an deutschen und internationalen Ausstellungen teil und seit 2018 im Board of Trustees des „Network of Photographers for Palestine“ mit Sitz in Edinburgh. Die Ausstellung wird am Do., 23. Juni 2022 um 19 Uhr in einer Hybrid-Veranstaltung mit einem Grußwort von Prof. em. Dr. Werner Ruf eröffnet. Anschließend wird Frau Mindermann in ihrem Vortrag zu den Kunstwerken und den Künstlern, wie auch dem Graffitykünstler Banksy durch die Ausstellung führen. Die Ausstellung ist während der weltweit bedeutendsten Ausstellung zeitgenössischer Kunst Documenta fifteen (d15) zu sehen. Parallel stattfindende Veranstaltungen zum Thema Israel-Palästina sind darüberhinaus geplant.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags 14 – 18 Uhr.

 

Details

Beginn:
23. Juni, 19:00 Uhr
Ende:
25. September, 18:00 Uhr