Projekte in Palästina

Projekte in Palästina

 

Aus Palästina für Palästina

DPG-Vizepräsidentin Ursula Mindermann bereist regelmäßig Israel und Palästina. Neben einer eigenen Fotoausstellung über den Alltag in Palästina hat Ursula Mindermann Projekte unter dem Motto „Aus Palästina für Palästina“ initiiert.

Hauptziel dieser Projekte ist es, die wirtschaftliche Situation von Familien und Bauern zu verbessern, Vermarktung von palästinensischen Produkten zu ermöglichen und das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu praktizieren.

Spendenkonto:

Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V.
Stichwort „Aus Palästina für Palästina“
IBAN: DE28 3706 0590 0300 3392 10

 

Unsere Projekte:

 

1. Kaktusfeigen-Getränk

Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt von Fouad el Haj und Ursula Mindermann mit Unterstützung der DPG und der „Palästinensischen Stimme“.

Mit der Verwertung der Kaktusfeige in Palästina zu einem hochwertigen Getränk wird die kulturell wertvolle Pflanze aufgewertet, den Bauern ein Einkommen sowie eine Perspektive geboten:

• Schaffung von Arbeitsplätzen in Palästina
• Unterstützung der palästinensischen Bauern und Ermutigung,  sich wieder um Ihr Land zu kümmern
• Kaktusfeigen sind unabhängig vom Regen und Wasser und somit auch ökologisch wertvoll
• Wertschätzung der Natur und Umwelt auch für die palästinensische Jugend
• Stärkung regionaler Identität.
• Erhalt der Kulturlandschaft durch Erhalt und Pflege der Kaktusfeigen
• Durch die Herstellung und den Verkauf des Getränks wird die Lebensgrundlage in Palästina verbessert und somit die Wirtschaft gestärkt.

“Sahber Kaktusfeigengetränk” auf Facebook

Webseite des Projektes “sahber Kaktusfeige”

Artikel von Ursula Mindermann und der NRhZ: “Frucht der Früchte”

DPG-Rundbrief vom August 2018 mit der Vorstellung des Projektes

 

 

2. Shop behind the Wall:

Ein kleines Geschäft bei der Tankstelle am Checkpoint in Bethlehem wurde im Mai 2017 von Moodi und Ursula Mindermann eröffnet. Diese deutsch-palästinensische Kooperation bietet:

• Halb- und Ganztages-Touren durch Bethlehem: Banksy- Graffitis, Aida- Flüchtlingslager, Mauer
• Tagestouren in Palästina z.B. nach Nablus, Jericho, Totes Meer, Ramallah
• Produkte aus Palästina zur Unterstützung und Stärkung der Wirtschaft
• Kooperation mit Projekten und NGOs aus Palästina, die sich für den Frieden in Israel und Palästina einsetzen
• Kooperation mit einheimischen Künstlern, besonders beim Gestalten von Graffitis an der Mauer
• Treffpunkt zum Austausch und Kennenlernen
• Verkauf von Produkten mit Bildern von dem Graffiti- Künstler Banksy
• Verkauf von Kuffeyas, Seifen, Postern, Bechern, Magneten und Schmuck

“Shop behind the Wall” auf Facebook          Anfragen: shopbehindthewall@gmail.com

Update vom 15.11.18:
Das Projekt “Shop behind the wall” hat jetzt eine eigene homepage. Unter www.shopbehindthewall.com können sich Interessierte über dieses deutsch-palästinensische Projekt informieren. Wir freuen uns, dass sich der im Mai 2017 gegründete shop gut etabliert hat. Das Angebot von geführten Halb- und Ganztagestouren wird gut angenommen. In Zusammenarbeit mit einem Künstler aus Nablus werden aktuell verschiedene Kunstartikel entwickelt und angeboten. Auch unsere Tshirts, geschreddert im Banksy- Style, erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Jahreszeit geschuldet wurde vor dem shop ein Regen- und Windschutz angebaut. Aktuelle Informationen sind nach wie vor auf Facebook unter “Shop behind the wall” zu finden.

Wir freuen uns über Volontäre, die in dieser spannenden Region unseren shop unterstützen möchten und bitten bei Interesse um eine mail an: shopbehindthewall@gmail.com.