Drei Fragen an ... Ofer Golany

Ofer Golany ist ein Songwriter aus Jerusalem, der sich gegen Kriegsdienst ausspricht und für die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen den Kulturen. Derzeit ist er mit der Cellistin Angelika Wagener als "Conspiracy of Love" in Deutschland unterwegs. Kriegsdienstverweigerung und spirituelles Kabarett sind dabei die Hauptthemen. Siehe auch den Artikel unter www.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-299/_nr-546/i.html
 
Welcher Art sind Deine Songs und was ist die Botschaft?

Die Musik und die Botschaft sind ein Mix von nahöstlicher über osteuropäischer bis zu irischer Musik, Klassik und Flamenco. Die Botschaft ist, dass Musik als internationale Sprache Grenzen überschreiten kann - wie etwa beim Klezmer - und eine Brücke zwischen Kulturen bildet.


Wann und wo bist Du in diesem Jahr in Deutschland zu sehen und zu hören?
Am 6.8. geben wir ein Konzert im Annahof bzw. Augustanasaal in Augsburg, 19.30 - 22.00 Uhr. Am 8.8. treten wir beim Augsburger Friedensfest auf: um 13.45 Uhr Beginn auf der Hauptbühne, später Fortsetzung beim Kinderfest im Zoo. Nächste Station ist am 9.8. Frankfurt/Main, das Internationale Theater. Am 10.8. spielen wir auf dem Sufi-Soul-Festival in Kall-Sötenich in der Nähe von Bad Münstereifel. Ein weiterer Termin ist am 1. Oktober im Annahof in Augsburg, dieses Mal ein spirituelles Kabarett und musikalische Dichtung. Alle Termine stehen auch auf www.ofermusic.com.
 
Was bedeutet Guns2Guitars?
Guns2Guitars (Gewehre zu Gitarren) ist meine Interpetation von Jesaiahs Vision von Schwertern zu Pflugscharen. Heute geht es um Kalaschnikovs zu Ouds oder M16s zu Gitarren. Es ist außerdem ein Plattenlabel,  www.guns2guitars.org, denn ich produziere Musiker, die die Idee von Kunst als Alternative zu Militärdienst fördern, www.allnationscafe.org zum Beispiel. Sowohl Gewehre als auch Gitarren sind Instrumente, aber ihr Zweck ist ein völlig verschiedener.

(03.08.2008, Fragen von Anis für DPG)