Palästina Journal
Home
Hintergrundberichte
Kommentare
Stellungnahmen
Aufrufe
Zahlen & Fakten
Buchtipps
Features & Interviews
Palästina-Journal (PDF)
DPG
Über uns
Kontakt
Regionalgruppen
Mitglied werden
Impressum
Services
Veranstaltungskalender
Info-Service
Gästebuch
Links
 
Zwei Schwerverletzte beim Versuch Landnahme durch Siedler zu vereiteln
Vom 2. Januar 2008
Eine aktualisierte deutschsprachige Version; Übersetzung durch ISM Germany; unter www.ism-germany.net sind auch 2 Videos zu finden.

1. Januar 2008

Mohammed Khatib und Abdullah Abu Rahme vom öffentlichen Kommitee in Bil?in erlitten schwere Verletzungen durch israelische Siedler, während sie versuchten, die Platzierung eines Aussenpostens der illegalen Siedlung auf Boden des palestinänsischen Dorfes mit gewaltfreien Mitteln zu verhindern.


Weiter …
Leugnung der ethnischen Säuberung der Palästinenser
- Eine historische Betrachtung des palästinensisch-israelischen Konflikts

Interview ( lange Fassung) mit dem israelischen Historiker Daniel Cil Brecher, der  wichtige Funktionen in Israel ausgeübt  hat: Mitarbeiter der Gedenkstätte Yad Vashem, Direktor des renommierten Leo-Baeck-Institutes in Jerusalem usw.
Weiter …
Interview mit Prof. Fawas Abu Sitta
Auszug aus einem Interview mit Prof. Fawas Abu Sitta, einem palästinensischen Hochschullehrer an der Al Ashar-Universität in Gaza und Mitglied des Nationalen Komitees zur Aufhebung der israelischen Blockade gegen den Gazastreifen. Das Interview, das von RADIO MULTIKULTI (www.radiomultikulti.de) in voller Länge am 10. Dezember 2007 gesendet wurde, hat Hakam Abdel-Hadi  in arabischer Sprache am 8. Dezember 2007 in Köln geführt.
Weiter …
Zusammenfassung des Interviews mit Prof. Fawas Abu Sitta:*)
Prof. Fawas Abu Sitta, Professor an der Al Azhar-Universität in Gaza,
der seine Promotion Anfang der 80-er Jahre an der Universität Leipzig
absolvierte, hat im Dezember 2007 an einer wissenschaftlichen Konferenz
in Deutschland teilgenommen.
Weiter …
Die Verdrängung der arabischen Bevölkerung Palästinas
von Daniel Cil Brecher

Die "Ethnische Säuberung" der palästinensischen Bevölkerung ist der Kern des Nahostkonflikts, der Tragödie des Nahen Ostens.
Weiter …
«Ein gemeinsamer Staat»

Im Zug mit Ilan Pappé
Interview: Carlos Hanimann

WOZ Die Wochenzeitung vom 06.12.2007 - Ressort International

«Ethnische Säuberung» nennt der umstrittene israelische Historiker die Vertreibung der PalästinenserInnen in den Jahren 1947 und 1948. Im Gespräch fordert er, dass Israel dies anerkennt.
Weiter …
Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost
Presseerklärung 3. Dezember 2007

Mit Bestürzung registriert die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ Nachrichten, wonach die israelische Regierung nach der internationalen Nahostkonferenz in Annapolis (Maryland) von der Gemeinsamen Erklärung mit der Palästinensischen Autonomiebehörde abrücken will. Deshalb sehen wir uns veranlasst,
Weiter …
VERÖFFENTLICHUNG (1): Zerstörungsbefehl für die Moschee in at-Tuwani (2)
 26. November 2007
Am 26. November, um 14.30h fuhren ein israelischer Armeejeep und ein weißer Lieferwagen, der zum Israelischen Bezirks-Koordinierungsbüro (DCO)(3)  gehört, in das Dorf at-Tuwani und ließen einen Zerstörungsbefehl für die Dorfmoschee zurück.
Weiter …
Ein Omelette in ein Ei zurückverwandeln
Uri Avnery, 24.11.07

ICH WACHTE durch ein Geräusch aus tiefstem Schlaf auf. Draußen war eine Bewegung, die von Minute zu Minute lauter wurde. Es war der Schrei einer aufgeregten Menge. Es war wie ein Freudentaumel.
Weiter …
Wenn es umgekehrt wäre …
Ellen Rohlfs, nach einem Bericht von Stopthewall Nov. 2007

Das kleine Dorf Fasayil im nördlichen Jordantal baute in diesem Sommer mit Hilfe internationaler Freiwilliger, besonders aus Brighton in England, für seine 115 Kinder eine Grundschule. Sie bauten nach traditioneller Bauweise mit an der Sonne getrockneten Lehmziegeln, die die Kinder selbst mit formten.
Die Bewohner hatten erkannt, wie nötig Schulbildung ist, dass aber die nächste Schule für die Kinder nur schwer zu erreichen ist.
Weiter …
Eine Geste gegenüber dem Gefängnispersonal
Amira Hass, Haaretz, 21.11.07

Die Entlassung von weiteren 440 palästinensischen Gefangenen ist eine nette geste gegenüber dem Gefängnispersonal. Es vermindert die schreckliche Überbelegung in den Gefängnissen, wenn auch nur ein wenig.
Weiter …
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 316 - 336 von 387
 
Spendenaufruf
Veranstaltungskalender
Keine Termine
KOPI - Online
Nakba-Ausstellung

© 2017 DPG e.V.