Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Himmat Zoubi – “Die Geschichte Haifas während der Mandatszeit bis nach der Nakba”

22. August, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Ort: Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

 

Himmat Zoubi (Berlin)

Die Geschichte Haifas während der Mandatszeit bis nach der Nakba

Haifa gehört als drittgrößte Stadt Israels zu den bedeutenden Orten des Landes. Bekannt ist es auch als ‘gemischte Stadt’, in der jüdische und palästinensische Israelis zusammenleben. Wie sich die Stadt, die während der Mandatszeit wichtiger Anlaufpunkt für die jüdische Einwanderung war, und das Verhältnis zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen seit der Mandatszeit sowie während und nach der Nakba entwickelt haben, wird Gegenstand des Vortrags sein.

In den Vortrag werden Ergebnisse ihrer Doktorarbeit einfließen, die am Beispiel Haifas die Zerstörung des palästinensischen Stadtraums zwischen 1948 und 1953 durch die veränderten Machtbeziehungen zwischen den Bevölkerungsteilen nach 1948  untersuchte. Diese, so die These, gestalten den städtischen Raum und die soziale Interaktion der Menschen und bewirken so Transformationen in räumlichen sozialen Machtverhältnissen in Haifa.

Himmat Zoubi ist eine palästinensische Forscherin und feministische Aktivistin. Sie schrieb ihre Dissertation zum Thema “Kontrollüberwachung und Alltagsresistenz: Der Fall Haifa während der Militärverwaltung” in der Abteilung für Soziologie und Anthropologie der Ben Gurion Universität. Sie hat zwei Master-Abschlüsse absolviert, einen in Kriminologie an der Hebräischen Universität und einen in Gender Studies an der Bar Ilan Universität. Im akademischen Jahr 2018/2019 ist sie Fellow und Mitglied des Zentrums Moderner Orient, Berlin.

 

Veranstalter: Palästina Initiative Region Hannover

 

Details

Datum:
22. August
Zeit:
19:00 Uhr - 21:00 Uhr